Kulturanthropologie

EdithWerffeli

Kreis_dunkel

Neue Ideen für Gesellschaft, Geschichte und Kultur.

 

Als Kulturanthropologin untersuche ich gesellschaftliche Prozesse und mache diese anhand von Geschichten zugänglich und erfahrbar. Ich unterstütze Auftraggeber:innen und deren Projekte aus Gesellschaft, Geschichte und Kultur in der Entwicklung von Idee, Strategie und Inhalt.
 

210531_Edith-Werffeli_Webseite_Elemente3_edited.png

Entwickeln

Ich initiiere Projekte, entwickle Idee, Umsetzungsstrategie und Wirkungsziele. Ich leiste Netzwerkarbeit, suche nach den richtigen Akteur:innen und Kooperationen. In interdisziplinären Teams entstehen Ausstellungen und Medienformate.

210531_Edith-Werffeli_Webseite_Elemente3_edited.png
210531_Edith-Werffeli_Webseite_Elemente3_edited.png

Analysieren

Ich verwende Qualitative Forschungsmethoden für  Alltagswelten und Trendanalyse: Testimonials, Partizipation, Feldforschung und Bottom-up Verfahren. Für die historische Einbettung suche ich nach Quellen in den Archiven oder erarbeite sie mit dem Oral-History Verfahren.

210531_Edith-Werffeli_Webseite_Elemente3_edited.png
210531_Edith-Werffeli_Webseite_Elemente3_edited.png

Erzählen

Ich erzähle Wissen publikumsnah und passe die Inhaltsentwicklung der jeweiligen Ansprechsgruppe an. Das Erzählen über ein Objekt im Raum liegt mir genauso, wie die Erzählung im digitalen Raum. Ich bin spezialisiert auf hybride Wissensformate.

Projekte

 

Über

 
210619_Edith-Werffeli_Webseite_Vermassung_edited.png
EdithWerffeli_Kulturanthropologie_edited

Seit über 10 Jahren selbständige Mandate für Ideen- und Strategieentwicklung, Projektleitung und Inhaltsentwicklung

 für Museen, Institutionen und Unternehmen. Themenschwerpunkte der bisherigen Projekte sind: Urbanisierung, Migration, Erinnerungskultur sowie die Veränderungen für Arbeit und Alltag seit dem Zunftwesen bis zum digitalen Zeitalter. 

 

 Studium an den Universitäten Berlin und Zürich in Kulturanthropologie. Seit 2015 Inhaberin der Kambli & Werffeli GmbH, welche partizipative Projekte realisiert, wie etwa für das Stadtmuseum Aarau. Parallel eigene Mandate, wie beispielsweise als Kuratorin für «Zeitsprung Bildung», eine Ausstellung über die Berufslehre im Historischen Museum Baden. Seit 2022 Gründerin und Präsidentin der Association PROJECT REMEMBER. Die Association fördert eine lebendige Erinnerungskultur der Schweiz.

210619_Edith-Werffeli_Webseite_Vermassung_edited_edited.png
Kreis_dunkel
Kreis_dunkel

Auftraggeber:innen

Burg Zug,

Museum Schaffen, Stadtmuseum Aarau, Historisches Museum Baden,

Kunstmuseum Basel,

Forum Friedhof Zürich,

Forum Schlossplatz Aarau, Bundesamt für Energie, Verein Expo der Städte,

City Vereinigung Zürich, Regionale 2025,

Gemeinde Richterswil, Gemeinde Wollerau,

Gesellschaft zu Fraumünster,

Stiftung Erhalt Lebensspuren Oberhaushof,

Berlinale Filmfestspiele, Condor Films AG,

SRF Schweizer Radio und Fernsehen,

FM Rundfunk Zürich, 

Vexer Verlag Berlin,

Rosalind + Grace,

iart - Studio für mediale Architektur Basel,

aroma - Agentur für 3D Kommunikation Zürich,

MCH Global - Agentur für Experience Marketing der Messe Schweiz Group

Kreis_dunkel

Forschung

Kreis_dunkel
Kreis_dunkel

Nennenswertes

Der Strampelanzug wird zum Familiengedächtnis, Zuger Zeitung, 8.6.2022

BABYBLU - ein Strampelanzug symbolsiert für sie den Krieg, von Valeria Wieser, Zentralplus, 6.6.2022

Gründung von Association PROJECT REMEMBER, Erinnerungskultur Schweiz

www.projectremember.ch, 2022

Editathon im Historischen Museum Baden, Badener Tagblatt, 30.9.2021

Frauen in die Lexika!, Rundschau Sued, 23.9.2021

Wird das Händeschütteln in Zukunft aussterben?, Trendanalyse für Blue News, 26.2.2021

Landis & Gyr Stiftung:

Reisestipendium für Kulturwissenschaften, Balkanregion, 2019

Malzfabrik Berlin, Ort für Kunst und Kultur:

Recherchestipendium, 2013

Pro Helvetia:

Kulturatachée für das Kunstmuseum Winterthur, 2009

 

Feldforschungen in

Bosnien und Herzegovina:

über Erinnerungskultur,  2018-2019

 

Berlin:

über Kulturschaffende, UZH Institut ISEK - Populäre Kulturen, 2013

 

Hamburg:

über Städtische Bauten nach dem Zweiten Weltkrieg, UZH Institut ISEK - Populäre Kulturen, 2011

Zürich:

Qualität und Nutzung öffentlicher Räume der Stadt Zürich für Tiefbauamt Zürich, Interface Politikstudien, HSR Hochschule für Technik,

SNF Projekt für  HSLU Lucern University of Applied Science and Art

2013-2016

 
210619_Edith-Werffeli_Webseite_Vermassung_edited_edited.png

Kontakt

mail@edithwerffeli.com
+41 76 405 27 92
CH - Zürich